Pflichtverteidiger Oberhausen

PFLICHTVERTEIDIGUNG OBERHAUSEN

In einem Strafprozess können Sie unter den Voraussetzungen des § 140 StPO ggf. einen Verteidiger Ihrer Wahl erhalten im Rahmen der Pflichtverteidigung.

Wir prüfen immer, ob eine Pflichtverteidigung bei Ihnen zum Zuge kommen könnte.

Soweit Sie noch keinen Verteidiger haben und Ihnen eine Anklageschrift zugestellt wird, so kann es sein, dass Sie aufgefordert werden – meist innerhalb einer kurzen Frist – einen Verteidiger Ihrer Wahl zu benennen, der dann zum Pflichtverteidiger bestellt wird.

Das sollten Sie dann zügig tun! Pflichtverteidiger Oberhausen Pflichtverteidiger Mülheim

(Bitte in eigener Sache: Warten Sie mit der Vereinbarung eines Termins bzw. Beauftragung eines Anwalts möglichst nicht bis zum letzten Tag des Fristablaufs).

Denn, wenn Sie sich daraufhin nicht melden, riskieren Sie, dass das Gericht einen Anwalt für Sie aussucht. Nun raten Sie mal, welchen Anwalt das Gericht dabei aussuchen wird? Einen, der für Sie kämpft oder einen der dem Richter keine Probleme bereitet?
Der Verteidiger muss dabei auch nicht aus Ihrem Gerichtsbezirk stammen – entscheidend ist allein bei der Pflichtverteidigung das Vertrauensverhältnis zwischen Mandant und Verteidiger.

Pflichtverteidiger Oberhausen: Tipp bei Pflichtverteidigung:

Lassen Sie sich niemals von einem Ihnen durch das Gericht beigeordneten Pflichtverteidiger verteidigen, wenn Sie sich nicht sicher sind, dass dieser Ihre Interessen hinreichend vertreten wird. Das Gericht ordnet in der Regel einen Verteidiger bei, der diesem am wenigsten Arbeit macht. Nennen Sie Vorab den Namen des Strafverteidigers Ihrer Wahl, sodass das Gericht diesen als Pflichtverteidiger beiordnen kann oder wenden Sie sich direkt an die Kanzlei des Strafverteidigers Ihres Vertrauens.

 


Kontaktieren Sie unsere Kanzlei im Falle der Pflichtverteidigung gerne für ein kostenloses Erstgespräch.


 

Pflichtverteidiger Oberhausen

Menü schließen

Kostenfreies unverbindliches Erstgespräch

Wir sind der Ansicht, dass vor Mandantserteilung größtmögliche Kostentransparenz bestehen sollte, damit eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant nicht durch die Sorge  beeinträchtigt wird, am Ende  mit Anwaltskosten in nicht kalkulierbarer Höhe konfrontiert zu werden. Aus diesem Grunde bieten wir Ihnen vor der eventullen Beauftragung eine kostenfreie unverbindliche persönliche Ersteinschätzung zu den Chancen und Risiken Ihres Falles an. Vereinbaren Sie einen Termin online.

Die 21-jährige Erfahrung sowohl als Wahl- als auch als Pflichtverteidiger, ist Garant dafür, dass es keine „bösen Überraschungen“ für den straffällig gewordenen – oder auch unschuldigen! – Mandanten gibt.