Schwerpunkte im Strafrecht - Rechtsanwalt Strafrecht Oberhausen Rechtsanwalt Strafrecht Mülheim

Rechtsanwalt Strafrecht Oberhausen Mülheim Bottrop Duisburg Moers

Schwerpunkte Strafrecht


Ermittlungsverfahren, Strafbefehl, Anklageerhebung, Strafprozess

Strafanzeige, Hausdurchsuchung oder Ermittlungsverfahren – die Konfrontation mit dem Strafrecht überfordert viele Bürger. Denn der Kontakt mit Polizei, Staatsanwaltschaft und dem Strafgericht schüchtert ein. Und vielfach kennt der Beschuldigte/Angeklagte seine Rechte nicht. Als Strafverteidiger stehe ich an Ihrer Seite.

Mit 21 Jahren Prozesserfahrung im Strafrecht und Jugendstrafrecht vertrete ich meine Mandanten vom leichten Vergehen bis zum schweren Verbrechen.

 


Nutzen Sie unsere Online – Terminbuchung und vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch


Eine Ersteinschätzung in Strafsachen rentiert sich für den Betroffenen und Beschuldigten in den meisten Fällen.

Schwerpunkte im Strafrecht:

(Die Reihenfolge der nachstehenden Aufzählung der Schwerpunkte im Strafrecht ist zufällig und nicht nach Vorlieben oder Häufigkeit bestimmt).

  • Verkehrsstrafrecht (Autounfall, Alkohol am Steuer, Drogen im Verkehr, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – „Fahrerflucht“, Führerscheinentzug, Gefährdung des Straßenverkehrs, Unterlassene Hilfeleistung, Geschwindigkeitsverstöße, unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs usw.)
  • Vermögensdelikte (Betrug: Kreditbetrug, Kreditkartenbetrug, Scheckkartenbetrug, eBay – Betrug, Diebstahl, Raub, Erpressung, Untreue, Unterschlagung, Vortäuschen eines Versicherungsfalls, Versicherungsmissbrauch, Beförderungserschleichung „Schwarzfahren“ usw.)
  • Gewaltdelikte und Tötungsdelikte (Körperverletzung, Körperverletzung mit Todesfolge, Mord, Totschlag, fahrlässige Tötung, Beteiligung an einer Schlägerei, Misshandlung von Schutzbefohlenen)
  • Drogendelikte (Drogenbesitz, Drogenerwerb, Drogenanbau, Drogenhandel, Drogenschmuggel)
  • Sexualdelikte (sexueller Missbrauch, Verbreitung pornographischer Schriften, Vergewaltigung usw.)
  • Computer- und Multimediastrafrecht (Computerbetrug, Urheberrechtsverletzungen z.B. Verbreitung von Raubkopien, Internetstraftaten usw.)
  • Anwaltliche Vertretung in allen Haftsachen (vorläufige Festnahme, Festnahme, Haftbefehl, Untersuchungshaft (U-Haft), Haftbeschwerde, Haftprüfung, Betreuung in der Strafhaft, Anträge im Rahmen der Strafvollstreckung, usw.)
  • Insolvenzstrafrecht (Insolvenzverschleppung, Betrug, Verkürzung von Sozialabgaben etc.)
  • Jugendstrafrecht
  • Verteidigung im Rechtsmittelverfahren (Berufung)
  • Nebenklageverfahren (Geschädigten- bzw. Opfervertretung)

 


Gerne stehe ich Ihnen für ein kostenfreies Erstgespräch in meinem Büro als Rechtsanwalt Strafrecht Oberhausen, Rechtsanwalt Strafrecht Duisburg, Rechtsanwalt Strafrecht Mülheim zur Verfügung


Übernehme ich Ihre Verteidigung, verspreche ich keine Wunder. Es gibt Fälle, da ist eine Verurteilung auch bei bester Verteidigung nicht zu verhindern und eine Geldstrafe oder Bewährungsstrafe vorrangiges Ziel. Und es gibt andere, bei denen es sich lohnt, für die Aufhebung des Haftbefehls, die Einstellung des Verfahrens oder den Freispruch zu kämpfen. Den für Sie richtigen Weg zu finden und mit Ihnen erfolgreich zu gehen, ist dann meine Aufgabe. Unabhängig vom Tatvorwurf. Unabhängig vom Instanzenzug.


 

Rechtsanwalt Strafrecht Oberhausen Mülheim Bottrop Duisburg Moers

 

Menü schließen

Kostenfreies unverbindliches Erstgespräch

Wir sind der Ansicht, dass vor Mandantserteilung größtmögliche Kostentransparenz bestehen sollte, damit eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant nicht durch die Sorge  beeinträchtigt wird, am Ende  mit Anwaltskosten in nicht kalkulierbarer Höhe konfrontiert zu werden. Aus diesem Grunde bieten wir Ihnen vor der eventullen Beauftragung eine kostenfreie unverbindliche persönliche Ersteinschätzung zu den Chancen und Risiken Ihres Falles an. Vereinbaren Sie einen Termin online.

Die 21-jährige Erfahrung sowohl als Wahl- als auch als Pflichtverteidiger, ist Garant dafür, dass es keine „bösen Überraschungen“ für den straffällig gewordenen – oder auch unschuldigen! – Mandanten gibt.